Schüler 2 Testspiel gegen Commanders

 

Am vergangenen Samstag trat unsere 2. Schülermannschaft zu einem Testspiel gegen die Commanders Velbert II an.

Unser frisch lizensierter Trainer Nico Linders und sein Co-Trainer hatten insgesamt 12+2 Spieler (6 Schüler, 8 Hochspieler) aufgestellt, darunter mit Finn Charwat einen Debütanten, der sein erstes Spiel überhaupt bestritt.

Die Commanders kamen mit knapper Besetzung, da krankheitsbedingt noch 2 Spieler ausfielen (darunter auch der 1. Torhüter), und mussten daher ebenfalls auf Bambini zurückgreifen.

Von der ersten Sekunde an zeigte sich, dass unsere Raketen auf eingespielte Reihen vertrauen konnten, so dass bereits nach dem 1. Drittel ein deutliches 9:0 auf der Anzeigentafel stand. Unsere Torhüterin Vivien war in den wenigen entscheidenden Momenten auf dem Posten.

Im 2. Drittel ließ das bis dahin gute Zusammenspiel nach, man verzettelte sich mehr. Trotzdem konnte man zunächst die Führung auf ... ausbauen. Pünktlich zur Hälfte des 2. Drittels tauschten die Rockets die Torhüterin und Feli kam zu ihrem verdienten Einsatz.

Doch leider ließen ihre Vorderleute nun die Defensivarbeit etwas schleifen, zeigten wenig Motivation, nach hinten zu arbeiten.

Dadurch konnten sich die Commanders für ihren steten Einsatz mit den ersten beiden Treffern in diesem Spiel belohnen.

Das 2. Drittel endete mit einem immer noch klaren 15:2.

Nach einer deutlichen Ansprache in der Kabine, sowohl zum Defensivverhalten als auch zum Zusammenspiel, kamen unsere Raketen motiviert auf die Fläche zurück.

Im letzten Drittel ließ man nichts mehr anbrennen und erhöhte das Ergebnis auf 23:3, das Passspiel klappte wieder deutlich besser.

 

Wir danken den Commanders, die trotz der für sie schwierigen Rahmenbedingungen zu diesem Freundschaftsspiel angetreten sind.

Unser Team überzeugte mit gutem Passspiel, Zug zum Tor und guter Chancenverwertung.

Unserem Spieler Finn Charwat herzlichen Glückwunsch zu seinem gelungenen Debüt.

Unserem Spieler Alexander Wagner, der leider sein letztes Spiel bestritten hat, wünschen wir in seinem neuen Sport alles erdenklich Gute.

 

 

Für Essen spielten:

Tor: Vivien Blättgen, Feline Scholz

Feld: Alex Wagner (2/1), Arien Scholz (6/6), Lia Köpfer (1/2), Aaron Bruns, Michael Wagner (1/1), Nico Berchter (1/2), Nikolas Maritzen (1/2), Finn Charwat, Finnley Schulenburg (0/2), Dennis Höpken (3/0), Christopher Maritzen (3/1), Lena Höpken (5/2)

 

Schüler gegen Mambas zurück in der Erfolgsspur

Nach den durchwachsenen Leistungen der letzten Spiele sollte am 12.09. wieder ein Erfolgserlebnis her. Auf dem Programm stand ein Ausflug in das schöne Sauerland zu den Mambas aus Menden.

Auch wenn die Raketen nur mit einer Minimalbesetzung von 8+1 antreten konnten, wobei Justin die ganze Woche krankheitsbedingt nicht trainieren konnte, wollte die Mannschaft das Spiel hochmotiviert und konzentriert bestreiten. Aber auch die Mambas hatten nach der 5:3-Niederlage im Hinspiel noch eine Rechnung mit uns offen.

Und so legten beide Mannschaften von Beginn an los „wie die Feuerwehr“ und brannten ein richtiges Offensivfeuerwerk ab. Allein ein Schussverhältnis von 15 (Rockets) zu 12 im ersten Drittel spricht für sich.

Den besseren Start hatten dabei die Raketen, als Brandon nach 50 Sekunden den freistehenden Ben bediente, der zum 0:1 einnetzte. In der 4. Minute hätten die die Raketen auf 0:2 erhöhen können, aber Basel scheiterte mit seinem Alleingang am guten Goalie der Mambas. In der 8. Minute bissen die Mambas dann zurück. Beide Verteidiger der Raketen schlugen über den Ball und so konnte eine Schlange frei durchgehen und ließ dem heute wieder sehr gut haltenden Justin keine Chance. Ein Stellungsfehler in unserer Abwehr konnten die Mambas dann 3 Minuten später erneut nutzen und plötzlich stand es 2:1 für Menden. Unsere Schüler ließen sich davon aber nicht beeindrucken und machten weiter Druck. 2 Sekunden vor Drittelende war es dann Ben, der diesmal den freistehenden Brandon sah und dieser ließ dem Goalie keine Chance.

Mit einem verdienten 2:2 ging es zum ersten Pausentee. Und der muss es in sich gehabt haben, denn jetzt nutzten die Raketen ihre Chancen auch konsequent. Bereits nach 30 Sekunden war es wieder ein Zuspiel von Ben auf Brandon, der alleine durchging und seine Farben wieder in Führung brachte. Keine 4 Minuten später konnte Brandon einen Aufbaupass der Mambas abfangen, zog vor das Tor der Schlangen und erhöhte auf 2:4. Aber auch die Mendener gaben sich noch nicht geschlagen und so hatte Justin alle Hände voll zu tun. In der 21. Minute konnte er sich besonders auszeichnen, als er einen Alleingang der Mambas souverän entschärfte. 6 Minuten später fiel dann die Vorentscheidung. Die Raketen eroberten den Ball hinter dem eigenen Tor. Die Kugel wurde auf Brandon gespielt, der wieder den in der Mitte frei stehenden Ben sah und dieser erhöhte auf 2:5.

Mit der sicheren Führung im Rücken ging es in das letzte Drittel. Und hier schlug das an diesem Tag toll harmonierende Duo Ben/Brandon erneut zu. Es standen 36:04 auf der Uhr, als Ben erneut von Brandon bedient wurde und auf 2:6 erhöhte. Eine Sekunde vor Spielende konnte Brandon dann den Endstand von 2:7 herstellen.

Heute stimmte wieder alles: Hohe Laufbereitschaft, tolles Kombinationsspiel, ein sicherer Goalie und ein Sturmduo, das am heutigen Tag einfach nicht zu bremsen war.

Der Sieg in diesem extrem fairen Spiel war verdient, auch wenn vielleicht 1 oder 2 Tore zu hoch. Das Schussverhältnis von 32:31 zeigt, dass auch die Mambas ihre Möglichkeiten hatten.

Wir bedanken uns bei den Mambas für die erneut tolle Atmosphäre und freuen uns auf ein Wiedersehen in der nächsten Saison.

Für Essen spielten:

Justin Blättgen (G), Basel Mbutcho, Ben Beckmann (3/1), Brandon Arndt (4/3), David Mosch, Jason Arndt (0/1), Kira Schmidt, Luca Samel, Shawn Arndt

 

Strafzeiten:

Essen 2 Min, Mambas 0 Min

 

Schüler von Bulldogs überrannt

Am 23.08.2015 stand für die Schüler das nächste Endrundenspiel an.  Mit den Bockumer Bulldogs konnte man eine Mannschaft an der Raumerstraße begrüßen, der man in der Vorrunde schon begegnet war. Waren diese Spiele mit 2:1 bzw. 1:2 sehr knapp verlaufen, verlief dieses Spiel mehr als einseitig.

Die Raketen konnten zu keiner Zeit an die Leistung des letzten Sonntags anknüpfen. Keine Laufbereitschaft, wenig Körperspiel, kein Kombinationsspiel. Man gewährte dem Gegner zu viel Raum und ließ die Stürmer einfach gewähren. Statt dessen wurde viel mit dem Nebenmann gemeckert, die unfaire Spielweise des Gegners bemängelt (dem war nicht so !) und über die Schiedsrichter geschimpft (diese haben das Spiel sehr souverän geleitet !).

Und so wurde man von den Bulldogs mit 3:9 überrollt, was auch in der Höhe völlig verdient war.

Unerklärlich bleibt nur, warum die Mannschaft so schwankende Leistungen zeigt.

Am nächsten Samstag geht es für die Schüler sofort weiter: Sie bekommen Besuch von den Duisburger Ducks, denen man beim letzten Zusammentreffen im Penalty-Schießen einen Punkt abringen konnte.

Für Essen spielten:

Justin Blättgen (G), Basel Mbutcho, Ben Beckmann (1/1), Brandon Arndt (2/0), David Mosch, Jason Arndt, Kira Schmidt, Lasse Vallböhmer, Luca Samel, Nele Peistrup, Nico Berchter (0/1), Shawn Arndt

Strafenzeiten:

Essen 6 Min, Bockum 4 Min

Schüler starten erfolgreich in die Endrunde

Eine Mannschaft, zwei Gesichter ! So könnte man den Start in die Endrunde unserer Schülermannschaft beschreiben.

Los ging es am 15.08. mit einem Auswärtsspiel bei den Rams aus Düsseldorf. Eigentlich hatte man sich nach dem Sommercamp viel vorgenommen, aber an diesem Tag lief bei beiden Mannschaften nicht viel zusammen und es entwickelte sich ein ganz schwaches Spiel.

Immerhin konnten die Raketen in der 11. Minute durch Shawn (Vorlage Kira) mit einem Distanzschuß den Führungstreffer erzielen, aber Sicherheit in die Aktionen brachte die Führung nicht. Bezeichnend für das ganze Spiel war dann der Ausgleich in der 14. Minute, den die Rams bei 4-2 Überzahl für Essen erzielen konnten. Es war der erste und einzige Torschuß der Rams in diesem Drittel.

Das 2. Drittel verlief torlos.

Bereits nach 33. Minuten fiel dann der spielentscheidende Treffer. Brandon spielte schön auf Ben und der versenkte zum 1:2 für Essen.

Dabei blieb es auch bis zum Ende, so dass die 3 Punkte mitgenommen werden konnten.

Insgesamt war es ein Spiel ohne Bewegung, ohne präzise Pässe und mit einem viel zu durchsichtigen Überzahlspiel. Vielleicht war das Spiel auch einfach nur den hohen Temperaturen geschuldet.

Für Essen spielten:

Justin Blättgen (G), Alexander Wagner, Basel Mbutcho, Ben Beckmann (1/0), Brandon Arndt (0/1), David Mosch, Jason Arndt, Kira Schmidt (0/1), Lasse Vallböhmer, Luca Samel, Nele Peistrup, Shawn Arndt (1/0)

Strafenzeiten:

Essen 2 Min, Rams 12 Min

Bereits einen Tag später stand mit den Mambas aus Menden der nächste Gegner vor der Tür an der Raumer Straße.

Anscheinend hatte der Trainer die richtigen Worte gefunden, denn heute präsentierte sich eine ganz andere Rocketsmannschaft.

Von Beginn an entwickelte sich ein tolles Hockeyspiel, das von beiden Seiten mit viel Körpereinsatz geführt wurde. Die Geschwindigkeit und Intensität hatte teilweise schon Playoff-Charakter.

Den besseren Start hatten dabei die Raketen, als Brandon in der 9. Minute den Ball erobern konnte und sicher zum 1:0 versenkte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause.

Im 2. Drittel erhöhten die Mambas Ihren Druck noch mehr. So konnte dann in der 21. Minute der Ball durch die Raketen nicht sauber geklärt werden und die Mambas kamen zum verdienten Ausgleich. Bereits eine Minute später wurden die Stürmer der Mambas nicht entschieden genug angegriffen und so lagen die Sauerländer plötzlich mit 1:2 vorne.

Im letzten Drittel gelang Menden mit dem ersten Schuss sogar noch das 1:3 und die Mambas hatten das Spiel anscheinend gedreht.

Jetzt aber zeigten die Raketen eine tolle Moral und stemmten sich gegen die drohende Niederlage. Bereits in der 33. Minute konnte Brandon nach schöner Aktion von Ben auf 2:3 verkürzen. Und 5 Minuten später war es erneut Ben, der den freistehenden Brandon sah und mustergültig auf den Schläger passte. Brandon ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen und netzte zum umjubelten Ausgleich ein. Es war etwas mehr als eine weitere Minute gespielt, da durfte der Essener Anhang erneut jubeln ! Diesmal war es Basel, der schön auf Lasse spielte und dieser konnte seine Farben wieder in Führung bringen.

Die Mambas  drängten auf den Ausgleich, aber Essen hielt dagegen ! In der 44. Minute hatten die Raketen nochmal Glück, als die Schlangen nur den Pfosten trafen. Aber bereits 20 Sekunden später fiel die Entscheidung. E standen exakt 44:00 auf der Uhr, als Brandon sich den Ball schnappte und dem Goalie der Mambas keine Chance ließ.

Mit 5:3 gingen auch die nächsten 3 Punkte an die Raketen, die mit einem 6-Punkte-Wochenende einen guten Start in die Rückrunde hatten.

Für Essen spielten:

Justin Blättgen (G), Alexander Wagner, Basel Mbutcho (0/1), Ben Beckmann (0/2), Brandon Arndt (4/0), David Mosch, Jason Arndt, Kira Schmidt, Lasse Vallböhmer (1/0), Luca Samel, Nele Peistrup, Shawn Arndt

Strafenzeiten:

Essen 4 Min, Mambas 4 Min

Schüler mit Pokalkrimi

Win or die hieß es am 31.05.2015 für unsere Schülermannschaft im Viertelfinale des ISHD-Pokal. Angesagt hatten sich die Flames aus Hilden, die aufgrund ihrer bisherigen Ergebnisse in der SLC als eindeutiger Favorit ins Rennen gingen.

Doch nach dem Pokalsieg gegen Köln und den zuletzt guten Leistungen wollte man sich nicht kampflos geschlagen geben. Und so entwickelte sich ein echter Pokalfight, bei dem die Raketen ihren Kampfgeist der spielerischen Überlegenheit der Flames entgegensetzten.

Und das Spiel begann richtig gut für die Raketen. Bereits nach 41 Sekunden konnte der Essener Anhang das erste Mal jubeln, nachdem Lasse auf Zuspiel von Brandon den Ball versenkte.

Jetzt entwickelte sich das erwartete Spiel: Hilden bedrängte permanent das Essener Gehäuse, doch mit viel Einsatzwillen und körperlichem Einsatz verteidigten die Rockets ihr Tor. Und im Notfall war Justin ein sicherer Rückhalt und hielt alles fest. Dabei waren die Raketen mit eigenen Kontern stets gefährlich und konnten mit 2 Alleingängen durch Basel (10. Min) und Brandon (14. Min) sogar bis zur ersten Drittelpause auf 3:0 erhöhen. Plötzlich lag eine Sensation in der Luft !

Das 2. Drittel verlief genauso wie das erste. Die Flames drängten und Essen verteidigte tapfer. Und alles lief gut, bis 4 Sekunden vor Drittelende. Da nutzen die Flames eine ihrer Chancen zum Anschlusstreffer.

Im letzten Drittel mussten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden, denn Hilden wollte jetzt unbedingt den Ausgleich. So kamen die Flames in der 34. Minute dann auch auf 3:2 heran. Bereits 2 Minuten später hieß es „Penalty für Essen“. Wer weiß, wie das weitere Spiel verlaufen wäre, wenn der Ball versenkt worden wäre, aber die gute Torhüterin der Flames machte am Pfosten zu.

3 Minuten vor Schluss war es dann aber soweit. Die Raketen konnten dem Druck nicht mehr standhalten und die Flames erzielten den Ausgleich.

So gingen die Teams in die Verlängerung von 2x5 Minuten. Hier waren die Flames nach 3 Minuten erfolgreich und gingen mit 3:4 in Führung. Doch die Raketen mobilisierten nochmals die letzten Reserven. Und sie wurden belohnt. Nach dem Seitenwechsel fuhren sie einen 2 gegen 1-Konter. Den Schuss von Jason konnten die Flames noch abwehren, aber den Abpraller konnte Basel zum umjubelten Ausgleich nutzen.

Da keine weiteren Tore mehr fielen, mussten beide Teams auch noch in das Penalty-Schießen. Aber selbst hier gab es keine schnelle Entscheidung und es mussten alle 5 Schützen auf jeder Seite antreten. Am Ende hatten die Flames das bessere Ende für sich und das Spiel ging mit 5:6 nach Hilden.

Die Zuschauer hatten einen tollen Pokalfight gesehen, den die Flames letzlich aufgrund der spielerischen Überlegenheit auch verdient gewonnen haben. Allein das Überzahlspiel der Flames war schon sehenswert. Wir wünschen den Flames alles Gute im weiteren Pokalverlauf.

Aber auch die Rockets hatten eine sehr gute Leistung gezeigt. Mit dieser Einstellung muss man sich vor keinem Gegner der Liga verstecken.

Für Essen spielten:

Justin Blättgen (G), Siri Schmidt (G n.e.), Alexander Wagner, Basel Mbutcho (3/0), Ben Beckmann, Brandon Arndt (1/1), David Mosch, Finn Haverkamp, Jason Arndt (0/1), Kira Schmidt, Lasse Vallböhmer (1/0), Luca Samel, Luca Schumann, Nele Peistrup, Shawn Arndt, Vivien Blättgen

Strafzeiten:

Essen 8 Min, Hilden 4 Min